KURSINFOS

Die einen probieren am liebsten ganz unvoreingenommen Neues aus, andere möchten schon ganz genau wissen, was sie erwartet. Wir haben hier ein paar Tipps und Infos zusammengestellt, die dir den Bikram-Yoga-Einstieg erleichtern.

   

"THIS YOGA IS FOR EVERY BODY AND EVERYBODY"

GUT ZU WISSEN:

  • Die Bikram Yoga Serie umfaßt 26 Übungen, davon 2 Atemübungen.
  • Praktiziert wird bei ca. 40° Celsius und 40% Luftfeuchtigkeit.
  • Alle Kurse sind ohne Anmeldung geeignet für Einsteiger.
  • Die Kurse starten pünktlich und dauern 90 Minuten.
  • Beim 1. Mal bitte 20 Minuten vor Kursbeginn erscheinen.
  • Bikram Yoga ist für jeden machbar, man kann jederzeit einsteigen.
  • Bikram Yoga ist fordernd und heiß und damit schweißtreibend.
  • Die separaten Umkleideräume verfügen über Duschbereiche.
  • Bei gesundheitlicher Beeinträchtigung bitte vorher einen Arzt fragen.
  • Den Yogalehrer stets über Verletzungen oder Erkrankungen informieren.
  • UNBEDINGT ein zweites Mal ausprobieren ... You have nothing to lose :)

 

 

 

VORBEREITUNG + MITBRINGEN

  • Praktiziert wird barfuß in leichter Sportkleidung, Top + Shorts oder Capri.
  • 2 große Handtücher mitbringen, eins für das Yoga, eins zum Duschen.
  • 1,5 l stilles Wasser mitbringen, bitte keine Glasflaschen oder süße Getränke.
  • Vor dem Yoga über den Tag verteilt viel trinken!
  • 2-3 Stunden vor Kursbeginn auf üppige Mahlzeiten verzichten.
  • WICHTIG: Den Yogalehrer VOR der Yogaklasse über gesundheitliche Beschwerden, Erkrankungen oder Verletzungen informieren!

 

KEINE GUTE IDEE ...

  • ... sind schwerverdauliche Mahlzeiten kurz vor dem Yoga
  • ... sind weiße Tops/Shorts, die durch Schwitzen transparent werden könnten
  • ... sind weite T-Shirts oder Schlabberhosen, die nach 5 min am Körper kleben
  • ... ist Unterwäsche statt Sportkleidung (auch wenn sie von Calvin Klein ist)
  • ... sind süsse, bunte Getränke oder Glasflaschen im Yogaraum
  • ... ist ein wichtiges Date unmittelbar nach dem ersten Yogakurs
  • ... sind Chanel No. 5 Wolken im heißen Yogaraum
  • ... sind muffelnde Füße im Gesicht deines Nachbarn (bitte vorher duschen!)

 

IM YOGARAUM

  • Bitte Ruhe im Yogaraum - für Gespräche gibt's unsere gemütliche Lobby.
  • Wertgegenstände und Handys (ausgeschaltet!) im Regal deponieren.
  • Bitte Matten an die Linie/Markierung legen.
  • Glasflaschen, Kaugummis, Flipflops, Taschen, Ehrgeiz und Ego draußen lassen.
  • Kein Stress! Mach in der Einstiegsphase so viele Pausen wie erforderlich.
  • Möglichst auf der Matte bleiben, bitte nur in dringenden Fällen den Raum verlassen.
  • Bei Unwohlsein dem Lehrer ein Signal oder Handzeichen geben.
  • Die Leihmatten nach der Yogaklasse im Yogaraum liegen lassen.
  • Nach dem Yoga bitte leise den Raum verlassen, um andere in ihrer Entspannung nicht zu stören.

 

NACH DEM YOGA IST VOR DEM YOGA

COME BACK! Wahrscheinlich war dein Bikram Yoga-Einstieg anders, als du erwartet hast - anstrengender, heißer, vielleicht war dir schwindelig oder etwas übel? Komm schnell wieder auf die Matte, optimalerweise innerhalb von 48 Stunden - es wird dann schon sehr viel leichter! ... UND ES LOHNT SICH!

 

RELAX! Nimm dir nach dem Yogakurs ein wenig Zeit für die Entspannung. Trinke viel Wasser, Tee oder Fruchtschorlen, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.


BREATHE! Wenn dir während der Klasse schwindelig war, trinke vor dem nächsten Yogakurs ausreichend Wasser und achte während der Yogaklasse auf deine Atmung, besonders in anstrengenden Übungen. Ein leichter Kopfschmerz oder etwas Übelkeit während oder nach dem ersten Yogakurs ist nicht ungewöhnlich und ein Zeichen, dass du deine Kraft einteilen sollst und noch bewußter auf Atmung achten kannst.

 

LOOK & LISTEN! Als Einsteiger ist alles neu, die Übungen, die Wärme, die Methodik. Hör aufmerksam zu, schau, was die anderen machen und fließe einfach ganz entspannt mit. Habe nicht den Anspruch, beim ersten Mal alles verstehen zu wollen, jede Übung mitmachen zu müssen oder bei dem, was du tust, besonders gut auszusehen.


TAKE IT EASY! Auch für deine zweite Yogaklasse gilt: setze Übungen aus oder verzichte auf ein Set, wenn erforderlich. Fordere dich, aber überfordere dich nicht.

 

GOOD TO KNOW! Dein Organismus erinnert sich mit jedem Yogakurs zunehmend an den Bewegungsablauf und an das Raumklima, so dass du erstaunlich schnell Fortschritte machen wirst. Dein Körper wird beweglicher, Kondition und Kraft nehmen zu. Ganz automatisch wirst du verstehen, Atmung und Bewegung zu synchronisieren, die Kraft einzuteilen und deine persönlichen Grenzen zu respektieren.

FRAGEN??? Vor und nach den Yogakursen beantworten wir gerne deine Fragen, erklären Übungen noch einmal detaillierter und haben auch meistens einen Extratipp für deine nächste Yogaklasse parat. Sprich uns einfach an!

 

Nothing to lose! ... komm während des Starters so oft wie möglich!