HIGH FIVE! YOGA CHALLENGE 2017


Im 5. Monat des Jahres - dem Wonnemonat Mai - startet unsere HIGH FIVE! YOGA CHALLENGE. Bist du bereit, 5 Wochen lang an 5 Tagen pro Woche auf der Matte zu stehen? Probiere es aus und starte in der ersten oder zweiten Maiwoche. ... you have nothing to lose!

 

Nach fünf intensiven Yoga-Wochen erwartet dich ein tolles Körpergefühl, die Gewissheit, dass alles machbar ist, Ruhe, Kraft und mentale Gelassenheit, ein straffer Sommer-Body, dieser unverwechselbare Yogaglow und ein großartiges After-Challenge-High.

 

Wir wünschen allen Teilnehmern "ENGLISH BULLDOG DETERMINATION & BENGAL TIGER STRENGTH", aber vor allem ganz viel Spaß und Freude auf der Matte. 

 

Wir freuen uns, euch mit vielen High Fives durch die Challenge zu begleiten! 

 

 


TEILNAHMEBEDINGUNGEN


TEILNAHME

Teilnehmen kann jeder, der sich bereit fühlt und sich dieser Herausforderung stellen möchte. So manch einer hat die Challenge geschafft, ohne vorher Bikram Yoga praktiziert zu haben, also von Null auf Hundert. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, sprich uns gerne an! 

 

KOSTEN

Für die Challenge fallen keine Extrakosten an - man braucht nur eine gültige Yogakarte. Wer eh eine Dauerkarte bei uns hat, braucht sich keine Gedanken zu machen. Für alle anderen gibt es eine Challenge-Karte für nur 99 Euro, die genau 5 Wochen gültig ist (aktive 10er, 20er oder 30er Karten werden solange eingefroren).

 

ANMELDUNG | DOKUMENTATION

Hol dir am Empfang die Challenge-Anmeldung und trage dich gleich auf dem HIGH FIVE! Challenge-Board ein. Dort dokumentierst du dann deine Yogatage (eine Woche geht immer von Montag bis Sonntag). Bitte achte darauf, dass du für jede Klasse am Empfang eingecheckt wurdest.

 

CHALLENGE COMPLETED

Es gibt ein HIGH FIVE! und etwas zu gewinnen, wenn du 5 Wochen lang mindestens 5 Tage pro Woche bei uns praktiziert hast. 

 

JOKER "SWITCH" & "DOUBLE"

Falls du es in einer Challenge-Woche nur an 4 Tagen auf der Matte schaffst, kannst du entweder einen Double-Joker ziehen (also an einem Tag zwei Klassen absolvieren) oder den Switch-Joker einsetzen (einen Yogatag in die Folgewoche schieben). Während der Challenge stehen dir zwei Joker-Einsätze (egal welche) zur Verfügung.

 

CHALLENGE TIPPS


TRINKEN. TRINKEN. TRINKEN! 

Trinke während des Tages, vor und nach dem Yoga ausreichend Wasser, Saftschorlen, Kräutertee. Wenn du gut hydriert praktizierst, wirst du vielleicht während der Yogaklasse kaum Wasser benötigen. Das fördert die Konzentration, bringt mehr Ruhe in deine Yogapraxis und erleichtert im übrigen den Zugang zu den Bauchmuskeln. Unterscheide während der Yogaklasse zwischen dem "emotionalen" Griff zur Wasserflasche und dem tatsächlichen Flüssigkeitsbedarf. Isotonische Getränke wie Kokoswasser oder alkoholfreies Weizenbier sorgen nach dem Yoga für ausreichend Mineralstoffe.

 

KEIN PERFORMANCE DRUCK

Teile deine Kraft ein. Jeder Tag ist anders, jede Yogaklasse ein neues Erlebnis: Mal vergehen die 90 Minuten im Fluge, mal kommen sie vor wie eine Ewigkeit, mal ist alles leicht und an anderen Tagen empfindest du die Erdanziehungskraft dreifach stark. Mit einigen Übungen wirst du plötzlich auf Kriegsfuß stehen, mit anderen deinen Frieden finden. Das ist ein wichtiger Teil des Prozesses - bewerte es nicht,  sondern schnapp dir deine Matte ohne Erwartungen für die nächste Klasse: Simply do the best you can!

 

BLEIB FLEXIBEL

Mach dich unabhängig von deinem Lieblingsplatz und wechsel täglich deine Perspektive im Yogaraum. Mal in der ersten Reihe, mal ganz hinten, mal mittendrin und dann auch mal wieder an der Seite. Setze niemals die gleichen Übungen aus. Wenn du stets zur gleichen Zeit zur Wasserflasche greifst, überlege, ob es ein Automatismus ist oder du wirklich trinken musst. Genieße das neue Gefühl, völlig frei von Gewohnheiten und Verhaltensmustern zu praktizieren und unterscheide zwischen "wants" and "needs". 

 

GOOD HABITS VERSUS BAD HABITS

Einige nutzen die Challenge, um gleichzeitig alte Verhaltensmuster zu brechen, endgültig mit dem Rauchen aufzuhören, für fünf Wochen dem Alkohol zu entsagen, die Nutzung von Smartphone, Facebook, Fernsehen zu reduzieren oder gleich ganz darauf zu verzichten.

 

DIE MAGIE DER INNEREN RUHE

Um uns herum schreit alles nach Aufmerksamkeit, um uns herum ist stets Bewegung. Es ist verführerisch, sich im Yogaraum ablenken zu lassen von äußeren Umständen, vom unruhigen Mattennachbarn, von irritierenden Geräuschen oder einer Bemerkung. Übe dich in Fokus und Präsenz. Kein Wischen, kein Hin- und Herwälzen, kein Zappeln im Savasana - finde deine innere Ruhe, sie schenkt dir viel Kraft und führt gleichzeitig zu einer wohltuenden Gelassenheit. ... so wird dein Yoga zur "Ninety Minute Moving Meditation".

 

RESPEKTIERE DEINE TAGESFORM

Wenn du erschöpft nach einem besonders anstrengenden Tag auf die Matte kommst, stresse dich nicht mit übertriebenen Ehrgeiz. Take it easy! Lege dich in eine der hinteren Reihen und praktiziere so, wie es an diesem Tag möglich ist - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

 

AUSGEWOGENE ERNÄHRUNG

Bei den meisten ändern sich die Essgewohnheiten während der Challenge ganz automatisch - man hat mehr Appetit auf frische, knackige Salate, zieht buntes Gemüse der Bulette vor und isst mehr Obst. Plötzlich schmeckt das Baguette pappig, das Vollkornbrot aber nussig und gehaltvoll, auf einmal sind zuckerhaltige Getränke viel zu süß und ein frischer Minztee wird zum Hochgenuss. Eiweiß ist wichtig für die Muskulatur, vollwertige Kohlenhydrate geben dir Energie und ein frischer Obstsaft ist ein guter Start in den Tag. Ernähre dich gesund, bunt und ausgewogen und folge deinem Bauchgefühl!

 

MEILENSTEINE

Eine Massage nach der ersten Woche, zur Halbzeit ein Abendessen mit deinem Yoga-Buddy, die neue Yogashorts für den Endspurt ... kleine Belohnungen verhelfen Wunder und motivieren zum Durchhalten! Und falls der innere Schweinehund sich rührt, sag uns gerne Bescheid - wir bieten ihm Paroli.

 

MISSION IMPOSSIBLE?

Die HIGH FIVE! Challenge soll dich zwar fordern, aber nicht so sehr stressen, dass sie einen gegenteiligen Effekt hat. Wer Job und Familie mit der Challenge vereinbart, muss schon ein wahrer Meister der Organisation und des Zeitmanagements sein - da kann auch mal plötzlich etwas dazwischen kommen. Auch wenn dich ein Infekt erwischt oder du dich verletzt, sei smart und höre auf deinen Körper. Wenn es diesmal nicht geklappt hat, don't worry!  Du hast es probiert und das alleine zählt. 

 

...

 

Dir fällt noch etwas ein? Emaile uns - wir freuen uns über weitere Tipps, die wir hier dann gerne mit anderen teilen.